Der Blick vom Rosskopf auf das Kirchzartental

Veröffentlichungen

2016

Ria die Ausserirdische

Seit dem 16.06.2016 kann man "Ria, die Außerirdische und andere Kurzgeschichten" bei Amazon als Taschenbuch für 6,80 Euro kaufen.

13 humorvolle Kurzgeschichten, 6 ernste, 7 Kurz-Krimis und das Nachwort. Vom "Straßenfeger", "Ich kam, sah und zog um", über "Ria, die Außerirdische", "Durchgeknallt", "Wasser im Überfluss", u.a. bis zu "Der falsche Bruder" und "Die heimliche Beerdigung".

 

2015

Ria die Ausserirdische

Seit dem 20.05.2015 steht bei Amazon "Ria, die Außerirdische und andere Kurzgeschichten von 1998 bis 2011" als eBook für 2,99 Euro zum Download bereit.

Im Taschenbuch und im eBook sind auch einige Kurzgeschichten enthalten, die ich bisher nur bei Lesungen veröffentlicht habe: "Ein Schaf im Wolfspelz", "Die perfekte Masche", "Knackige junge Männer", sowie zwei unveröffentlichte Geschichten: "Strandschlachten" und "Die Bergtour".

 

2011

Funkuhr

"Die heimliche Beerdigung", Mini-Krimi, erschien im TV-Magazin "FunkUhr" März 2011.

Die 89jährige Charlotte und ihre 92jährige Freundin Lisa stolpern auf dem Parkfriedhof über ein Grab, das da so auf diese Weise nicht hingehört. Sie melden es ihrem Freund, Kommissar Schröder, der damit sehr viel anzufangen weiß...

 

2010

Hard-boiled Krimi Online Anthologie

"Lady mit Waffenschein", hard-boiled Kurz-Krimi, erschien in der "Hard-boiled Krimi Online Anthologie" Januar 2010.

Die junge Sekretärin des berüchtigten Private-Eye "Deeko" will den Mord an ihrem Chef aufklären. Nebenbei lernt sie von John Woo, einem alten Freund Deekos, verschiedene Kampftechniken, welche sich zu ihrem Markenzeichen entwickeln und schon bald hilfreicher sind, als ihre blonden Haare und ihre blauen Augen ...

 

2009

Kurzgeschichten

"Kaliber .45", hard-boiled Kurz-Krimi, erschien schon 2006 unter dem Titel "Ein Mord für die Mafia" in der Zeitschrift "KURZGESCHICHTEN" und im Dezember 2009 in der "Hard-boiled Krimi Online Anthologie".

Ein verschuldeter Private-Eye wird von der Mafia gezwungen einen Mord zu begehen. Danach kommt ein Angehöriger des Opfers und bittet ihn, den Mord aufzuklären ...

 

2008

Gefährliche Gewässer

"Keine Leiche - kein Mord", Kurz-Krimi, Anthologie "Gefährliche Gewässer", 40 Reisekrimis, Lerato Verlag, April 2008.

Der Ich-Erzähler flirtet am Strand seiner Ferieninsel mit der Freundin seines Cousins. Doch die hat offensichtlich nichts anderes zu tun, als ihn für die Annehmlichkeiten, die sie ihm bereitet, eine Leiche beiseite schaffen zu lassen...

"Ich bin Manfred", Mini-Krimi, erschien im TV-Magazin "FUNKUHR", August 2008.

Robert feiert in einer Kneipe seine Entlassung aus dem Knast und begegnet Manfred, dem Banker, der ihm sehr ähnlich sieht und gerade sein Geld und seine Frau verloren hat. Robert hat sofort eine Idee, wie Manfred zumindest das Geld zurückbekommen und er selbst auch einen guten Schnitt dabei machen könnte...

"25 Quadratmeter", Kurzgeschichte, erschien in "25! das Buch", Jubiläums-Anthologie vom Bürgerhaus Barmbek, Oktober 2008.

Eine junge Frau zieht in die 25 Quadratmeter kleine Wohnung des Ich-Erzählers ein. Sie schlafen in dem 80 Zentimeter breiten Bett miteinander, obwohl sie sich nicht lieben. Sie heiraten, obwohl sie sich nicht lieben. Und sie bekommen ein Kind, obwohl sie sich nicht lieben...

 

2007

Funkuhr

"Das verhängnisvolle Foto", Mini-Krimi, erschien im TV-Magazin "FunkUhr", Juni 2007.

André Grünewald will sich von seiner Frau scheiden lassen. Da Marie Grünewald einen Ehevertrag unterschrieben hat würde sie nach der Scheidung mittellos dastehen...

Wasser Geschichten

"Wasser im Überfluss", Kurzgeschichte, Anthologie Wasser-Geschichten, C.M.Brendle Verlag, Bisingen, November 2007.

Der Ich-Erzähler hat gerade seine erste eigene gebraucht gekaufte Waschmaschine angeschlossen und drückt den Power-Knopf, für den ersten Waschgang. Das Telefon klingelt...

 

2006

Der Tod aus der Teekiste

"Durchgeknallt", Kurzgeschichte, in: Andreas Schroeter (Hg.): "Der Tod aus der Teekiste". Schreiblust-Verlag, Dortmund, November 2006.

Der Ich-Erzähler jobbt als Postbote, um das Geld zu verdienen, mit dem sich seine Freundin und er einen tollen Urlaub leisten wollen. Er unterschätzt jedoch die Tücken dieses Jobs und gerät an einem regnerischen Tag in einige unschöne Situationen, die ihn in die Verzweiflung treiben...

 

2005

Netzgeschichten Anthologie Nr. 6

"Hundstage", Kurzgeschichte, in: Sven Trautwein (Hrsg.): "netzgeschichten 6. Anthologie", yedermann Verlag, November 2005.

Der Ich-Erzähler ist eifersüchtig auf den Hund seiner Freundin, weil diese den Hund offensichtlich bevorzugt. Ohne groß darüber nachzudenken tut er etwas sehr dummes....

 

2004

Kurzgeschichten

"Sinas roter Turnschuh", Kurzgeschichte, erschien in der Zeitschrift KURZGESCHICHTEN, September 2004.

Geschichte über einen jungen Mann, der nach Hause kommt und das völlig zerstörte Fahrrad seiner Freundin auf der 4-Spurigen Straße entdeckt. Er sieht noch, wie der Rettungshubschrauber abhebt...

Autorengruppe jetzt!

"Der Straßenfeger", "Ich kam, sah und zog um" und "Der falsche Bruder" in "das BESTE der AUTORENGRUPPE JETZT!", Anthologie der Autorengruppe jetzt!, September 2004.

Franzbrötchen-Anthologie

"Ria, die Außerirdische", Kurzgeschichte, in: Manfred Beseler, Sören Ingwersen, Adriana Treichel (Hg.): "Das Franzbrötchen. Wunderbarer Plunder aus Hamburg", Franzbrötchen-Verlag Manfred Beseler, Oktober 2004.

Kurzgeschichte über einen Zivildienstleistenden, der eine alte Dame versorgen soll, die ihm aber glaubhaft versichert, dass ihr Raumschiff sie abholen werde...

Rabenmutter sein ist nicht schwer

"Später vielleicht", Kurzgeschichte, in: Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands - Regionalverband Kempen-Viersen (Hrsg.): "Rabenmutter sein, das ist nicht schwer ... Erzählungen und Gedichte", Geest-Verlag, November 2004.

Monolog eines jungen Mannes, der in das Haus seiner Eltern zurückkehrt, um Abschied zu nehmen. Die Stimmung ihm gegenüber ist feindselig, weil er etwas negatives über seine berühmte Mutter gesagt hat...

Literatur de France 2004

- Die 9. Etappe,
- die 12. Etappe
- die 17. Etappe in: "Das gelbe Buch der Spitzenschreiber - Literatour de France 2004", Charlatan-Verlag, November 2004.

 

Das dunkle Mal

"Eine Tunte mit Waffenschein", Kurzkrimi, in: Burkhard P. Bierschenck (Hrsg.): "Das dunkle Mal. Kriminalgeschichten", Bookspot Verlag, Dezember 2004.

Kurzgeschichte über einen schwulen Mann, der zu viel isst und dessen Mutter ihm immer wieder etwas zu essen mitbringt und nicht begreift, warum ihr Sohn immer noch keine Frau gefunden hat...

Tastengeflüster-Anthologie

"Das Haus der Schmetterlinge", Kurzgeschichte, in: Helga Lindow (Hrsg.): "Tastengeflüster", videel Verlag, Dezember 2004.

Geschichte (u.a.) über die alte Frau Linge, die an ihrer Zimmerdecke bunte Schmetterlinge sieht und denkt, sie sei verrückt...

 

 

2003

Maskenball

"Der falsche Bruder", Kurz-Krimi, in: Burkhard P. Bierschenck (Hg.): Die Axt im Haus. Kriminalgeschichten, Bookspot Verlag, November 2003.

Ein Mann denkt, dass er seine Tochter retten muss. Er glaubt, dass die Polizei den Falschen verhaftet hat und bricht aus dem Gefängnis aus...

"Der Feuerschein trügt", Kurz-Krimi, in: Burkhard P. Bierschenck (Hg.): Die Axt im Haus. Kriminalgeschichten, Bookspot Verlag, November 2003.

 

2002

Funkuhr

"Nordsee ist Mordsee", Mini-Krimi, erschien im TV-Magazin "FunkUhr" März 2002.

Kurz-Krimi über zwei Brüder die mit einem Segelboot in einen Sturm segeln und der eine denkt, dies sei die beste Gelegenheit, um sich das Familienvermögen zu sichern...

"Eine Million Lösegeld", Mini-Krimi, erschien im TV-Magazin "FunkUhr" Oktober 2002.

Mini-Krimi über über die Entführung eines Mannes mitsamt seinem Dackel. Die Anwältin der Ehefrau soll den Mann retten...

 

2001

Maskenball

"Mein geliebter schwarzer Hut", Kurzgeschichte, erschien in der Literaturzeitung "Maskenball" Rodenbach März 2001.

... ist eigentlich nur – in etwas veränderter Form – das letzte Drittel der Geschichte „Ich kam, sah und zog um“.

"Heißer Abschied", Mini-Krimi, erschien im TV-Magazin "FunkUhr" August 2001.

Krimi über einen Feuerwehrmann, der in ein brennendes Haus hineinläuft, weil er denkt, dass er seine Frau retten muss, weil sie tief und fest schläft...

 

2000

Volksfest

"Der Skinheadangriff", Kurzgeschichte, erschien im Literaturmagazin "Volksfest", Geest-Verlag, März 2000.

Geschichte über einen Deutschen, der mit einem Schwarzafrikaner befreundet ist und einigen Nazis vor die Flinte läuft...

 

 

1997

Obdachlosenzeitschrift aus Hamburg

"Ich kam, sah und zog um", Kurzgeschichte, erschien in der Hamburger Obdachlosenzeitung Hinz&Kunzt, November 1997.

Eine humorvolle Geschichte über einen, der auszog, um dann immer wieder ein- und auszuziehen, bis er schließlich vor die S-Bahn springt...

 

 

1989

Nagelprobe6

"Der Straßenfeger", Kurzgeschichte, erschien in der Anthologie Nagelprobe 6, Suhrkamp Verlag Frankfurt/a.M. Oktober 1989.

Eine Geschichte aus der Gedankenwelt der sogenannten „Null-Bock Generation“ Ende der 1980er Jahre.

 

Klick hier und Du fligst nach xyz